Häufige Fragen & Antworten

Nachfolgend finden Sie eine Liste wichtiger Fragen und Antworten zu unserem Testzentrum.

Das Ergebnis des PCR Tests wird (genau wie bei der Ergebnismitteilung eines Antigen-Schnelltests) per Email mitgeteilt. Kunden die keine Email Adresse besitzen können das Zertifikat als Ausdruck am Testcenter nach 36-48 Stunden abholen.

PCR Tests werden ausschließlich an Werktagen von unserem Labor ausgewertet. Im Normalfall kommt das Ergebnis nach ca. 24 Stunden. Je nach Auslastung des Labors und Zeitpunkt der Abstrichentnahme im Testcenter kann es in Einzelfällen sowohl deutlich schneller, als auch in Einzelfällen bis zu 48 Stunden dauern, bis das Ergebnis bereit gestellt werden kann.

Nein. Eine PCR Abstrich kann zwar entnommen werden. Die Tests werden jedoch nur an Werktagen zu den jeweilig angekündigten Zeiten (aktuell in Süchteln 15:30 Uhr und in Willich 17:30 Uhr) abgeholt und im Labor ausgewertet. PCR Abstriche welche freitags noch an das Labor geliefert werden (also Testung vor den o.g. Kurier-Zeiten) werden in der Regel am folgenden Samstagvormittag ausgewertet und das Ergebnis versandt. PCR Abstriche die an einem Werktag vor einem Feiertag (Mo-Do) gemacht wurden, werden erst am nächst folgenden Werktag ausgewertet.

Das Labor wertet die Tests dieses Zeitraumes am nächsten Werktag, also i.d.R. am Montag Vormittag aus und aktiviert die Befundmitteilung per Email.

Ja. Die Anforderungen eines Genesenennachweises werden in § 22a Abs. 2Nr. 1 IfSG geregelt: demnach ist eine vorangegangene Infektion durch einen Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-NAT oder weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) nachzuweisen. Wird dies versäumt und in Folge kein Genesen-Zertifikat ausgestellt werden, kann dies für nicht vollständig geimpfte Personen zu erheblichen Einschränkungen beispielsweise bezüglich der Einreise ins Ausland bedeuten. Aktuell muss innerhalb der ersten 10 Tage nach Erkrankung in der Apotheke zusätzlich ein negativer Antigen-Schnelltest vorgelegt werden. Bitte erkundigen Sie sich zudem bei Ihrer Apotgheke, was den jeweiligen, rechtlichen Sachstand betrifft.

Der Anspruch auf einen PCR-Test außerhalb der Krankenbehandlung (für asymptomatische Personen) ist in der Testverordnung geregelt. Fällt ein Antigen-Schnelltest positiv aus, hat die getestete Person einen Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test zur Bestätigung des Schnelltestergebnisses gemäß § 4b S. 1 TestV. Dies gilt auch bei Vorliegen eines positiven Selbsttests. Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html

Nein, eine Warnmeldung der Corona-Warn-App bei asymptomatischen Personen nicht mehr als Begründung für einen PCR-Test aus. Den betroffenen Personen steht aber weiterhin der Anspruch für eine kostenfreie Antigen-Schnelltestung nach § 4a Satz 1 Testverordnung (Bürgertestung) zur Verfügung. Fällt der Antigen-Schnelltest positiv aus, besteht Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test zur Bestätigung des Schnelltestergebnisses gemäß § 4b Satz 1 TestV. Bei Vorliegen von COVID-19-spezifischen Symptomen kann im Rahmen der Krankenbehandlung durch einen Arzt/eine Ärztin auch direkt ein PCR-Test veranlasst werden.

Nein, eine Warnmeldung der Corona-Warn-App bei asymptomatischen Personen nicht mehr als Begründung für einen PCR-Test aus. Den betroffenen Personen steht aber weiterhin der Anspruch für eine kostenfreie Antigen-Schnelltestung nach § 4a Satz 1 Testverordnung (Bürgertestung) zur Verfügung. Fällt der Antigen-Schnelltest positiv aus, besteht Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test zur Bestätigung des Schnelltestergebnisses gemäß § 4b Satz 1 TestV. Bei Vorliegen von COVID-19-spezifischen Symptomen kann im Rahmen der Krankenbehandlung durch einen Arzt/eine Ärztin auch direkt ein PCR-Test veranlasst werden.

Wenn Sie keinen Anspruch auf einen kostenlosen PCR Test besitzen kostet der Test 79,-€. Wir akzeptieren kein Bargeld. Nur Kartenzahlung.

Ja, dies ist möglich: Kreditkarte (Stripe), SOFORT-Überweisung, GiroPay, Apple Pay, Google Pay